Besonderheiten dieser Leistung

Hier folgt der besondere Satz zur Praxisleistung. Er beschreibt kurz und knapp ein Unterscheidungsmerkmal für Patienten, die keine Langtexte lesen mögen.

 

Farbpunktur

Farbpunktur nach Peter Mandel kann man sich als Synthese von Traditioneller chinesischer Medizin und moderner Biophotonen-Forschung vorstellen.
Man könnte sagen, dass uns Licht mit Information und Energie versorgt. Da Zellen über Licht kommunizieren kommt es bei Störung dieser Kommunikation - wodurch auch immer - zu Fehlregulation und möglicherweise letztendlich zur Erkrankung.

Um den Zellen einen korrigierenden Impuls zu geben, bedient man sich bei dieser Therapieform des Lichtes verschiedener Farben. Das Licht wird an Akupunkturpunkten als Eintrittsstelle über die Haut eingestrahlt und „gelesen“. Je nach gewählter Farbe (und damit Frequenz) ist der Informationsgehalt unterschiedlich und kann daher passend für verschiedene Störungen im Körper eingesetzt werden.

Das Farblicht findet mit Hilfe von Lichtleitbahnen, die den Meridianen der chinesischen Medizin entsprechen, seinen Weg, wobei die Lichtschwingung regulierende Impulse sendet, die auf Körper, Seele und Geist wirken. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, und zwar auf allen drei Ebenen.

Da diese Methode schmerzfrei ist, ist sie besonders auch für Kinder ist sehr gut einsetzbar, beispielsweise bei erhöhter Infektanfälligkeit.